Kasseler KunstVereinsHeim

Das Kasseler KunstvereinsheimModell


Alle fünf Jahre übergibt der Kasseler Kunstverein der großen Dame documenta seine Räume im Fridericianum und sucht sich ein temporäres Domizil. 2007, im Jahr der documenta 12, ist es ein ehemaliges Straßencafé am Karlsplatz, mitten in der Stadt, auf dem Fußweg gelegen zwischen den documenta-Standorten Museum Fridericianum und Neue Galerie.

Dieser neue Ort des Kasseler Kunstvereins ist von Anfang Juni bis Ende September das Kasseler Kunstvereinsheim. An zwei Abenden pro Woche zeigt der Kasseler Kunstverein ein besonderes künstlerisches Programm. Für jeweils nur einen Auftritt sind Künstlerinnen und Künstler ins Kasseler Kunstvereinsheim eingeladen, um den Ort in einen Performanceraum, eine "Sehr-Kurz-Ausstellung", eine Bühne oder einen Tanzsaal, einen Vortrags- und Diskussionsraum oder in was auch immer verwandeln. Mehr als 40 Künstlerinnen und Künstler in über 30 Veranstaltungen, vorwiegend junge Positionen, sind zu sehen, die mit dieser besonderen Situation eines künstlerischen "Auftrittes" etwas Besonderes anfangen können.

All diese Ereignisse werden mit einer Videokamera aufgenommen und sind als Dokumentation während der übrigen Tage im "Kunstvereinsheim" zu sehen. Die Programmfolge wird monatlich über ein Programmheft bekannt gegeben. Die Gesamtheit der Ereignisse im "Kasseler Kunstvereinsheim" soll im Herbst 2007 zusammengefasst in einem Katalog dokumentiert werden. Eine Webcam ist installiert, über die die laufenden Ereignisse ständig im Internet einsehbar sind.  

Darüber hinaus ist das Kasseler Kunstvereinsheim täglich von 10 bis 24 Uhr geöffnet und bietet sich als Treffpunkt an. An der Bar gibt es Getränke und kleine Speisen. Gäste der Stadt, Kunstvereinsmitglieder und Flaneure treffen sich am Rand der documenta 12 und reden miteinander - nicht nur über Kunst.

Der Kunstverein hat die Räume des Kasseler Kunstvereinsheim für diese Nutzung vollkommen neu nach eigenem Konzept neu gestaltet.

 

Kasseler Kunstvereinsheims, Foto: Stefan Daub

 

english version